Unsere Wirtschaft nach Corona

Noch sind die Folgen von Corona nicht absehbar. Aber klar dürfte sein: ein Zurück zur gewohnten Normalität wird es nicht geben. Die Welt wird sich in vielen Bereichen grundlegend ändern. Das wird ein langer Übergangsprozess mit viel Unsicherheit. Wir stehen sicher erst am Anfang. Aber einige Trends scheinen mir schon offensichtlich.

  1. Mehr Home Office. Viele stellen grad fest: das funktioniert. Es wird künftig stärker genutzt (und eingefordert werden) und auch die Vereinbarkeit Familie-Beruf verbessern.
  2. Weniger Reisen. Online Meetings haben gut funktioniert. Viele Firmen werden ihre Reiserichtlinien überdenken und seltener Präsenz-Meetings einberufen wenn dazu weite Wege gemacht werden müssen.
  3. Weniger Hotel. Das heißt auch, dass viele Hotelübernachtungen eingespart werden und sich Business- oder Seminar-Hotels neue Zielgruppen erarbeiten müssen. 
  4. Blended Learning. Für die Trainingsbranche heißt das, künftig werden HR-Abteilungen einen Mix aus Online- und Präsenztraining einkaufen. 
  5. Local-Global. Der Trend geht zu regionalen Produkten und weg vom Auto. Wir werden wohnortnah einkaufen und gleichzeitig online und global. Das heißt, weniger Büros und physische Filialen, mehr Wohnraum in den Innenstädten.
  6. Soziale Wirtschaft. Die Arbeit am Menschen (Pflege, Gesundheit) dürfte künftig mehr Wertschätzung erfahren. Vielleicht sogar in Form höherer Löhne statt nur Applaus. Für beratende Begleitung oder Training gilt. Lieber weniger, dafür höhere Qualität.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.